DATEV Buchhaltung mit PayJoe®

Datei-Export PayJoe®

mehr…


Stellen Sie als erstes sicher, dass für Ihren Zugang in PayJoe® die richtige Bankleitzahl hinterlegt ist.
» klicken Sie in Ihrem PayJoe®-Konto den entsprechenden Zugang an
» im Bereich "Ausgabe" klicken Sie auf den Reiter "Ausgabe" und auf "Konfigurieren"
» darin können Sie die Bankleitzahl festlegen
» standardmäßig ist die Bankleitzahl "99999999" hinterlegt, aber für DATEV muss diese in "61150020" geändert werden

 

Nun können die gewünschten Daten, die in DATEV eingelesen werden sollen, aus PayJoe® exportiert werden.
Wählen Sie dazu in PayJoe® den gewünschten Zugang aus und klicken Sie im Bereich der "Ausgabe" den Reiter „Datei-Export“ an.

» Auswahl des Kontos, von welchem exportiert werden soll (Brutto, Netto oder Gebühren) unter „Abruf von“
» das „Format“ auf „DATEV_Mittelstand_ASCII“ setzen
» Festlegen des Zeitraums für den Export durch Start- & Enddatum (rechte Seite)
» Klick auf „Exportieren“ und anschließend auf das Icon rechts daneben zum Download

 

 

schließen

 

Neues FIBU-Konto hinzufügen/umbenennen

mehr…

 

» Rechnungswesen auswählen

 

 

» gewünschte Firma auswählen
» unter Stammdaten » Sachkonten » Kontenplan » in Suche „Bank“ eingeben » ein Bankkonto auswählen

 

 

» Bezeichnung mit aussagekräftigem Namen des gewünschten Kontos füllen (Bsp.: "Amazon Brutto") 
   Hinweis: Es muss ein Geldkonto sein! 
» oben links speichern

 

 

 

schließen

 

Bank- und Kontoverbindung anlegen

mehr…

 

» unter Stammdaten » "Banken" auswählen

Hinweis: Wenn die richtige Bank bereits vorhanden ist, kann diese ausgewählt werden.  

» Klick auf "Neue Bank anlegen"

 

» Klick auf "Neue Bankverbindung anlegen"

 

» „Gültig von:“ auf 01.01.2016 setzen
» „Bank:“ BLZ 61150020 eingeben - bitte unbedingt diese angeben
» passende Kontonummer zu gewünschtem Konto angeben (wo Sie diese finden, sehen Sie in der nächsten Abbildung)

 

» In PayJoe® den gewünschten Zugang auswählen und in der Übersicht der „Kontodaten“ in dem Bereich der „Ausgabe“ bspw. die Kontonummer für das Bruttokonto (wenn diese Zahlungen in Datev eingelesen werden sollen) verwenden.

 

Hinweis: Falls in Datev die Meldung erscheint, dass die Kontonummer nicht zur BLZ passt, kann diese ignoriert werden.

 

» Klick auf Reiter „Zusatzangaben Rechnungswesen..“

 

» Rechnungswesen Bank“ und FIBU-Konto auswählen, das vorher passend umbenannt/erstellt wurde
» Auswahl „Einstellungen Bankkontoumsätze“ und „Quelle Kontoumsätze“
» „nicht ausgeführtes Programm“ bei "Einstellungen für:" auswählen und gewünschte Datei wählen in "Pfad und Dateiname:", die vorher aus PayJoe® exportiert wurde
» „Eingabe prüfen“ und mit „ok“ bestätigen

 

 

Damit ein Abruf über DATEV stattfinden kann, muss die BLZ in PayJoe® geändert werden. 
» Klicken Sie den betreffenden Zugang in PayJoe® an
» Wählen Sie im Bereich der Ausgabe unter dem Reiter "Ausgabe" "Konfigurieren"
» Ändern Sie darin bitte die standardmäßig gesetzte Bankleitzahl 99999999 auf 61150020 um, damit diese an DATEV angepasst ist

Hinweis: Dieser Schritt muss unbedingt vor dem Abruf über Datev erfolgen!

 

 

schließen

 

Zahlungsdaten in DATEV einlesen ("Belege buchen")

mehr…

 

» Reiter „Belege buchen

 

» vorhandenen Buchungsstapel verwenden oder einen neuen anlegen

 

» Neuen Buchungsstapel anlegen

 

ODER

» vorhandener Buchungsstapel: "Buchungsvorschläge bearbeiten"

 

» Klick auf die gewünschte Bank, anschließend auf „Bankkontoumsätze“
» nun kann die Verbuchung wie gewohnt durchgeführt werden

 

 

 

schließen