14.09.2019

PSD2-Richtlinie - Umstellung auf finAPI

© TheDigitalWay - pixabay.com

Durch die PSD2-Richtlinie ergeben sich vor allem für Sie, als Nutzer von Zahlungsverkehr und Online-Banking, Verbesserungen im Bereich der Sicherheit. Zukünftig dürfen nur noch zertifizierte Unternehmen den Abruf von Zahlungsdaten durchführen. Wir haben uns entschlossen dabei auf einen Partner zurückzugreifen, damit wir die sehr hohen Kosten für die Zertifizierung nicht auf Sie als Kunde umlegen müssen. Des Weiteren muss zukünftig in regelmäßigen Abständen von maximal 90 Tagen eine Authentifizierung stattfinden. So wird verhindert, dass sich unerwünschte Dritte langfristig Zugang zu Ihrem Zahlungsverkehr oder Ihrem Online-Banking verschaffen können.

Für den Abruf haben wir dabei auf einen zertifizierten Spezialisten im Banking-Bereich gesetzt, über den die Zahlungen zukünftig von Ihrer Bank abgeholt und in PayJoe eingespielt werden. Dieser Experte ist finAPI. Unser Partner finAPI unterstützt sämtliche Banken in Deutschland und in Österreich, sodass Ihnen eine große Vielfalt an Bankenanbindungen geboten werden kann.

Da Sie bereits einen Bankenzugang in PayJoe eingerichtet haben, muss dieser nun auf den Abruf via finAPI umgestellt werden. Das ist ganz einfach und innerhalb weniger Minuten erledigt. Dieser Anleitung in Punkt „Umstellung auf Abruf via finAPI“ können Sie entnehmen wie Sie vorgehen müssen.

Sobald Sie sich neu authentifizieren müssen, werden Sie durch uns benachrichtigt. 

Wir freuen uns, Ihnen den Richtlinien-konformen und zuverlässigen Dienst für den Abruf der Zahlungstransaktionen Ihrer Bank zur Verfügung stellen zu können.