News

Wir informieren Sie regelmäßig über Entwicklungen und neue Schnittstellen. Zusätzlich finden Sie hier aktuelle Beiträge aus den Bereichen Buchhaltung, Steuerberatung und E-Commerce. Mit den PayJoe-News sind Sie immer auf dem Laufenden.

 

Newsletter

Aktuell

5 Gründe, warum Sie Lastschrift anbieten sollten

© vegefox.com - stock.adobe.com

Die Mission von GoCardless ist es, Experte im Bereich Lastschrift zu werden. Seit dem Start in 2011 hat GoCardless Dutzende von Lastschriftverfahren weltweit betrachtet, eine Vielzahl von Gründen beobachtet, warum Zahlungen fehlschlagen können und ist mit vielen verschiedenen Anwendungen für Lastschrift in Kontakt gekommen. 

Weiterlesen…

Neue API-Schnittstelle zum Zahlungsanbieter eBayPayments

© WrightStudio - stock.adobe.com

PayJoe unterstützt Sie dabei, die Zahlungsdaten von eBayPayments in die Buchhaltung zu übertragen, die einzelnen Zahlungstransaktionen zu verarbeiten und automatisch verbuchen zu können. Unsere bisherige eBayPayments-Schnittstelle ist Ihnen sicherlich bereits bekannt. Nun können wir Ihnen eine neue Schnittstelle zum Zahlungsanbieter eBayPayments vorstellen und zwar über eine API.

Weiterlesen…

Schnittstelle zu Stripe Billing

© sdecoret - stock.adobe.com

PayJoe hat schon seit längerer Zeit eine Schnittstelle zum Zahlungsanbieter Stripe. Darüber können bereits die einzelnen Zahlungstransaktionen aus dem Stripe-Portal zu PayJoe übertragen werden. Diese Zahlungen konnten mit den Belegen aus den angebundenen Warenwirtschaftssystemen in PayJoe abgeglichen und für die Buchhaltung aufbereitet werden.

Nun bietet PayJoe auch den Kunden die komfortable Abwicklung der Buchhaltung an, die über Stripe ihre Belege schreiben.

Weiterlesen…

Was die Mehrwertsteuersenkung für PayJoe-Nutzer bedeutet

© studio v-zwoelf - stock.adobe.com

Wie bereits vielfach in den Medien angekündigt, werden Bundesbürger vom 1. Juli bis zum 31. Dezember 2020 nur noch 16 % Mehrwertsteuer bezahlen, statt der bisher geltenden 19 %. Der Steuersatz für Waren des täglichen Bedarfs soll von 7 % auf 5 % gesenkt werden.

Diese Änderungen müssen bei der Belegerstellung in Ihrem Shopsystem berücksichtigt werden.

Weiterlesen…

Wussten Sie schon, dass auch Servicegebühren aufsummiert werden können?

© evgeniybelyaev - stock.adobe.com

Warum?

Bei den unterschiedlichen Zahlungsanbietern wie Amazon oder PayPal erhalten Sie oft unterschiedliche Gebührentransaktionen und diese häufig mehrmals am Tag. Nicht jedes Buchhaltungssystem ist in der Lage diese vielen Zahlungstransaktionen schnell und einfach zu verbuchen. Hinzu kommt, dass er Überblick in der Buchhaltung selbst über die vielen einzelnen Zahlungstransaktionen schnell verloren geht.

Weiterlesen…

Amazon Niederlande an PayJoe angebunden

Mit PayJoe können Sie nun auch Zahlungen von Amazon.nl automatisch in Ihr Buchhaltungssystem übertragen. Dabei greift PayJoe über eine API-Schnittstelle auf die Zahlungsdaten von Amazon.nl zu. Die Zahlungsdaten werden regelmäßig automatisiert abgeholt und können anschließend in PayJoe in Einzeltransaktionen aufgeschlüsselt werden.

Weiterlesen…

Wie werden die Zahlungseingänge von PayPal, Amazon und Co gebucht?

© Andrey Popov – stock.adobe.com

PayJoe stellt Ihnen sämtliche Einzeltransaktionen der unterschiedlichen Zahlungsanbieter (PayPal, Amazon, Klarna, AmazonPay, Stripe, Mollie etc.) zur Verfügung. Diese werden in der Buchhaltung wie ein Bankkonto gebucht. Egal ob Sie die Zahlungsdaten aus PayJoe dateibasiert oder via HBCI in Ihr Buchhaltungssystem einlesen, es muss zuvor einmalig in den Stammdaten eine Bank- und Kontoverbindung angelegt werden. Die Zahlungseingänge von Kunden und Rückerstattungen an Kunden werden durch die Aufbereitung der Zahlungsdaten in PayJoe automatisiert den Offenen Posten in der Buchhaltung zugeordnet, da diese dieselben Inhalte aufweisen.

Weiterlesen…

ebay Payments - die neue Zahlungsmethode bei eBay

 

eBay Payments ist im Anmarsch! eBay plant in den nächsten 2 Jahren die meisten Verkäufer auf die neue Zahlungsabwicklung umzustellen (https://verkaeuferportal.ebay.de/zahlungsabwicklung abgerufen am 18.12.2019) . Künftig läuft es dann ähnlich wie bei Amazon. Die Kunden zahlen nicht mehr direkt an den Online-Händler, sondern an eBay von denen das Geld dann an die Händler ausgezahlt wird. So soll den Kunden eine große, einheitliche Auswahl an Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung gestellt werden. Der Händler soll so eine bessere Kauferfahrung bieten können, mehr Reichweite auf dem Marktplatz erzielen und sogar noch Gebühren sparen können. Das klingt auf jeden Fall super. Doch was ist mit der Buchhaltung?

Weiterlesen…